Pflegerische Leitlinien

Leitlinie zur Palliativen Sedierungstherapie

Sie sind hier: Startseite » Leitlinien und Standards » Leitlinie zur Palliativen Sedierungstherapie
70 / 132

Leitlinie zur Palliativen Sedierungstherapie

Überblick

Ziel

Darstellung und Bewertung von Maßnahmen der palliativen Sedierungstherapie

Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte, Pflegefachpersonen und Pflegehelferinnen und -helfer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter multidisziplinärer Teams und alle Gesundheitsberufe, die in palliativen oder hospizlichen Einrichtungen (Hospize, Palliativstationen und -einheiten, mobile Palliativ- und Hospizteams, Palliativkonsiliardienste sowie speziell gewidmete Einrichtungen diverser Institutionen, z. B. „Palliativbetten“ in Pflegeeinrichtungen) mit Palliativer Sedierungstherapie in jeder erdenklichen Weise in Berührung kommen können

Inhalte

Empfehlungen bezüglich palliativer Sedierungstherapie mit folgenden Schwerpunkten: Bedingungen für palliative Sedierungtherapie, Evaluation/Einschätzung von Patienteninnen und Patienten, Aufklärungsgespräch, Entscheidung und Start, Angehörige, Sedierungstiefe, Therapie und Medikation, Betreuung während der Sedierung, Überwachung, Team, Dokumentation, Indikationen für palliative Sedierungstherapie, Unruhe, Refraktärität, existenzieller Distress

Materialien

Im Dokument oder dessen Anhang: Richmond Agitation-Sedation Scale – palliative Version (RASS-PAL)

Bewertung

1 Multidisziplinäre Entwicklung, 2 Einbezug der Bewohner-/Patienteninteressen, 3 Externe Begutachtung, 4 Pilotierung, 5 Angaben zu Interessenkonflikten, 6 Angaben zur redaktionellen Unabhängigkeit, 7 Entwicklungsprozess beschrieben, 8 Entwicklung im Konsensverfahren beschrieben, 9 Systematische Literaturübersicht, 10 Systematische Beurteilung der Evidenz, 11 Empfehlungen literatur-gestützt dargestellt, 12 Einbezug von Expertenmeinungen, 13 Ableitung der Empfehlungen nachvollziehbar, 14 Empfehlungsgrad beschrieben und begründet, 15 Zentrale Empfehlungen erkennbar, 16 Strukturierter Vorschlag zur Implementierung, 17 Fördernde/hemmende Faktoren der Implementierung genannt, 18 Kriterien zur Überprüfung der Implementierung, 19 Angabe zu Kosten der Implementierung, 20 Materialien zur Implementierung verfügbar

Dokument
Organisation: Österreichische Palliativgesellschaft (OPG)
Erscheinungsjahr: 2016
Quelle: 
OPG (2016). Leitlinie zur Palliativen Sedierungstherapie (Langversion). Ergebnisse eines Delphiprozesses der Österreichischen Palliativgesellschaft (OPG).