S2k-Leitlinie: Einwilligung von Menschen mit Demenz in medizinische Maßnahmen

Sie sind hier: Startseite » Recherche » S2k-Leitlinie: Einwilligung von Menschen mit Demenz in medizinische Maßnahmen
119 / 131

S2k-Leitlinie: Einwilligung von Menschen mit Demenz in medizinische Maßnahmen

Inhalte

Empfehlungen zur Sicherung der Handlungsfähigkeit von Menschen mit Demenz in Entscheidungssituationen über medizinische Maßnahmen unter Beachtung der Autonomie und des Wohls Betroffener, der ethischen Qualität der Entscheidungen sowie der Rechtmäßigkeit auf Seiten der handelnden Berufsgruppen
Themen: Klärung der Einwilligungsfähigkeit, Vorausverfügungen, Unterstützung der Einwilligungsfähigkeit, Kommunikation, spezielle Anwendungssituationen

Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte, Psychologinnen und Psychologen sowie Pflegefachpersonen, zudem zur Information anderer relevanter Berufsgruppen, z. B. Physiotherapie oder Sozialarbeit, Entscheidungsträger im Gesundheitswesen sowie Betroffene, Angehörige und Betreuerinnen und Betreuer

Herausgeber

Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V. (DGGG), Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN), Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN) (federführend);  Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)

Veröffentlichung

2019

Weitere Materialien

Leitlinienreport, Angaben zum Interessenkonflikt, Kommentierung der Leitlinie durch Berufsverbände
Zu den Materialien