Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege

Sie sind hier: Startseite » Recherche » Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege
61 / 128

Expertenstandard Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege

Inhalte

Empfehlungen zu Maßnahmen zur Sicherung und Förderung einer bedürfnisgerechten und bedarfsorientierten oralen Ernährung von pflegeabhängigen Menschen
Themen: u. a. Standardkriterien für strukturelle Voraussetzungen (verbundene Abläufe, die Rolle der Pflegefachpersonen) und geeignete Ergebniskriterien sowie Hintergrund bzw. Definition von Mangelernährung, Epidemiologie von Mangelernährung und Dehydratation, Risikofaktoren, Folgen von Mangelernährung und Dehydratation, Patientenperspektive, Versorgungssituation, Erfassung von Mangelernährung und Dehydratation (Screening und Assessment), Mahlzeitengestaltung bei Mangelernährung (inklusive Einsatz von Trinknahrung), Interaktionsgestaltung bei den Mahlzeiten, räumliche und personelle Voraussetzungen

Zielgruppe

Pflegefachpersonen in der Krankenhausversorgung, der stationären Rehabilitation, der stationären Altenhilfe und der ambulanten Pflege

Herausgeber

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)

Veröffentlichung

2017

Weitere Materialien

Kurzfassung
Informationen zur Literaturstudie
Auditinstrument
Instrument zur pflegerischen Erfassung von Mangelernährung und deren Ursachen (PEMU)
Ergebnisse der modellhaften Implementierung

DNQP-Methodenpapier "Methodisches Vorgehen zur Entwicklung, Einführung und Aktualisierung von Expertenstandards in der Pflege und zur Entwicklung von Indikatoren zur Pflegequalität auf Basis von Expertenstandards"
Informationen zum kostenpflichtigen Weiterbildungsprogramm des DNQP zu Implementierung und Arbeit mit Expertenstandards