Organisationen

Informationen über Herausgeber

Sie sind hier: Startseite » Organisationen

Hier finden Sie Informationen zu nationalen und internationalen Organisationen, die pflegerische Leitlinien und Standards erarbeiten oder herausgeben. Zu den Organisationen werden die in dieser Übersicht einbezogenen Dokumente aufgeführt.

Klicken Sie auf eine Organisation, um mehr zu erfahren.

American College of Chest Physicians
Das American College of Chest Physicians (ACCP) ist eine medizinische Vereinigung, die sich aus Ärztinnen und Ärzten und nichtärztlichen Spezialistinnen und Spezialisten für Beschwerden und Erkrankungen im Brustraum (chest medicine) zusammensetzt, einschließlich Pulmonologie, Intensivmedizin und Schlafmedizin.
Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin
Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) koordiniert die Entwicklung von Leitlinien für Diagnostik und Therapie der verschiedenen Medizinischen Fachgesellschaften und kooperiert dabei mit dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ).
 
Die Leitlinien werden primär zu Fragen der medizinischen Diagnostik und Therapie für die Zielgruppe der Ärztinnen und Ärzte erstellt, können jedoch auch Informationen oder Empfehlungen für andere Gesundheitsfachberufe beinhalten.
Die Leitlinien wurden bislang überwiegend von einzelnen oder in Zusammenarbeit verschiedener medizinischer Fachgesellschaften entwickelt. Seit kurzem werden jedoch die ersten Leitlinien mit Einbezug von Vertretern weiterer Berufsgruppen entwickelt.
Bundesministerium für Gesundheit
Clinical Practice Guidelines Portal
Das National Health and Medical Research Council (NHMRC) ist eine staatliche Forschungsorganisation Australiens. 
 
Das NHRMC stellt die Datenbank "Clinical Practice Guidelines Portal" zu australischen Leitlinien zu medizinischen Themen bereit.
Deutsche Agentur für Health Technology Assessment
Die Deutsche Agentur für Health Technology Assessment (DAHTA) veröffentlicht deutschsprachige Health Technology Assessment-Berichte (HTA-Berichte).
 
HTA-Berichte sind systematische Literaturübersichten. Sie beurteilen neben der Wirksamkeit und Sicherheit auch ökonomische, rechtliche, soziale, gesellschaftliche und ethische Folgen. Sie bieten Empfehlungen zur Umsetzbarkeit in einem landesspezifischen Kontext.
Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege
Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) ist ein Zusammenschluss von Pflegeexperten. Die Koordination erfolgt durch die Hochschule Osnabrück. Das DNQP ist Herausgeber der Expertenstandards in der Pflege.
 
Das DNQP entwickelt monodisziplinäre Dokumente für die Pflege. Expertenstandards beinhalten keine Empfehlungen im Sinne von Leitlinien (Empfehlungen mit einer bestimmten Empfehlungsstärke zu einer bestimmten Pflegemaßnahme), sondern Handlungskorridore (standardisierte Vorgaben zu Strukturen, Prozessen, und Ergebnissen). Ziel ist es, ein professionell abgestimmtes Leistungsniveau für die Pflege zu bestimmen.
EbN-Projektgruppe Bozen
Die EbN-Projektgruppe Bozen/Südtirol setzt sich aus Pflegefachpersonen, Pflegewissenschaftlerinnen und Pflegewissenschaftlern zusammen.
 
Die Projektgruppe erstellt evidenzbasierte Praxisleitlinien für die Pflege. Die Dokumente liegen in Deutsch und Italienisch vor.

Zur Zeit ist keine Internetseite vorhanden.
Mental Health Commission
Die Mental Health Commission ist eine in Irland ansässige, unabhängige Einrichtung. Die Kommission hat die Aufgabe, hohe Standards und bewährte Verfahren bei der Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der psychischen Gesundheit zu fördern sowie die Interessen von Menschen zu schützen, die in psychiatrischen Einrichtungen behandelt werden.
National Institute for Health and Care Excellence
New Zealand Guidelines Group
Die New Zealand Guidelines Group (NZGG) war eine unabhängige, gemeinnützige Organisation. Die New Zealand Guidelines Group wurde 2012 aufgelöst.

Zur Zeit ist keine Internetseite vorhanden.
Registered Nurses Association of Ontario
Die Registered Nurses' Association of Ontario (RNAO) ist ein kanadischer Berufsverband für Pflegende. Der Verband entwickelt Best-Practice Leitlinien und fördert deren Implementierung.
 
Die RNAO stellt eine Datenbank zu eigenen Leitlinien für die Pflege und Informationen zur Implementierung bereit.
Royal College of Nursing
Das Royal College of Nursing (RCN) ist ein britischer Berufsverband und eine Gewerkschaft für Pflegende.
 
Das RCN stellt Leitlinien zu pflegerelevanten Themen bereit. Derzeit kooperiert das RCN mit NICE bei der Entwicklung von Leitlinien.
Scottish Intercollegiate Guidelines Network
Das Scottish Intercollegiate Guidelines Network (SIGN) entwickelt evidenzbasierte Praxisleitlinien im Auftrag des schottischen staatlichen Gesundheitssystems.
 
Die frei zugängliche Datenbank enthält SIGN Leitlinien zu medizinischen Themen und weitere Informationen zum Thema, z.B. Methodenhandbuch zur Leitlinienerstellung.